Klimaschutzprojekt „Beckenwasserumwälzpumpe"

24.03.2020

Klimaschutzprojekt „Beckenwasserumwälzpumpe"

Die Stadt Willebadessen tauscht im Hallenbad in Peckelsheim die alte Beckenwasserumwälzpumpe gegen eine neue regelbare Hocheffizienzpumpe aus.

Das Klimaschutzprojekt „Austausch der alten Beckenwasserumwälzpumpe gegen eine neue regelbare Hocheffizienzpumpe im Hallenbad Willebadessen Peckelsheim “ wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert (Förderkennzeichen: 03K11344).

Bei dem Austausch der alten Beckenwasserumwälzpumpe gegen eine neue regelbare Hocheffizienzpumpe im Hallenbad Willebadessen Peckelsheim ist mit einem CO2-Minderungspotenzial von mindestens 35 Prozent in Verbindung mit einer nutzungsgerechten Steuer- und Regelungstechnik, der Herborner Pumpentechnik GmbH& Co KG, zu rechnen. Das Ziel ist nicht nur die direkte Energieeinsparung, sondern auch die nachhaltige Reduktion von Treibhausgasemissionen so wie die Verringerung der Wasserchemie. Mit der neuen Beckenwasserumwälzpumpe haben wir eine Einsparung von 14.314 kWh/Jahr und 169 Tonnen CO2 über 20 Jahre.
Der Zuwendungsbescheid gilt für den Zeitraum vom 01.09.2019 bis zum 31.08.2020.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen