Wirtschaftsdialog - New Work

15.11.2020

Mit neuer Arbeitskultur zu mehr unternehmerischen Erfolg?

New Work ist in aller Munde. Digitaler, flexibler und agiler soll die „Neue Arbeit“ sein und damit besonders gut auf die aktuellen Herausforderungen der Arbeitswelt reagieren können. Die Produktivität wird gesteigert, ebenso wie die Motivation der Beschäftigten und deren Bindung an das Unternehmen. Doch was bedeutet New Work eigentlich und wie können kleine und mittelständische Unternehmen jeglicher Branchen die Veränderung der Arbeitskultur nutzen?
Aufschluss darüber gibt das Format Wirtschaftsdialog im Kreis Höxter, das unter dem Motto „Arbeit zukunftsfähig gestalten“ jedes Jahr ein neues Thema aufgreift. In diesem Jahr wird sich am 20. November in einer Online-Veranstaltung alles um das Thema New Work drehen.
Gerrit Fischer vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL plant die Veranstaltung gemeinsam mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und dem Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten. Ihr ist es wichtig aufzuzeigen, dass New Work eine Möglichkeit ist, dem wachsenden Wettbewerb, der fortschreitenden Digitalisierung und dem umkämpften Fachkräftemarkt zu begegnen. Dafür sollen sich die Teilnehmenden zuallererst einen Überblick verschaffen können.
Dabei hilft die Expertin Christiane Brandes-Visbeck von der Ahoi Innovationen GmbH mit ihrer Erfahrung aus der Begleitung von Unternehmen und deren Veränderungsprozessen. In Keynotes und Workshops trägt sie dieses Wissen weiter und wird beim Wirtschaftsdialog die neue Form der Arbeit herunterbrechen und greifbar machen. Sie wird außerdem aufzeigen, warum New Work für Unternehmen Sinn macht und wie die ersten Schritte aussehen können.
Im anschließenden Experteninterview wird Lasse Rheingans nicht nur sein Modell von New Work vorstellen und seine Erfahrungen damit teilen, sondern auch für Fragen aus der Gruppe zur Verfügung stehen. Der Unternehmer und Buchautor aus Bielefeld ist bekannt geworden, als er in seiner Agentur einen 5-Stunden Arbeitstag eingeführt hat und das Gehalt unverändert belassen hat.
Michael Stolte, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter lädt die Unternehmen in der Region ein, sich zu der Veranstaltung anzumelden. Er ist sich sicher, wenn der Wandel der Arbeitswelt als Chance gesehen wird und nicht als Hindernis, hat man die Möglichkeit, Strukturen und Abläufe zu verbessern und sich zukunftsweisend aufzustellen.
Die Veranstaltung findet am 20. November 2020 von 9.30 Uhr bis ca. 11.00 Uhr online statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen zur Anmeldung und zur Veranstaltung selbst gibt Gerrit Fischer unter g.fischer@ostwestfalen-lippe.de. Die Zugangsdaten zur Veranstaltungen werden am Tag vor der Veranstaltung zugesendet.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen