Überschwemmungsgebiete Nethe, Taufnethe und Helmerte

26.04.2019

Die Bezirksregierung Detmold hat die Überschwemmungsgebiete für „Nethe”, „Taufnethe” und „Helmerte” neu ermittelt und plant diese durch eine Rechtsverordnung festzusetzen. Die geltende Verordnung der preußischen Überschwemmungsgebietsverordnung „Helmerte“, „Taufnethe” und „Nehte” vom 28. September 1911wird mit In-Kraft-Treten der neuen Festsetzungen aufgehoben.

Im Rahmen der öffentlichen Auslegungen der geplanten Überschwemmungsgebiete „Nethe”, „Taufnethe” und „Helmerte” sollen die Unterlagen, jeweils bestehend aus

- Übersichtskarte
- Einzelblattkarten
- Erläuterungsbericht
- Entwurf der geplanten ordnungsbehördlichen Verordnung

neben den in den Räumlichkeiten der Stadt Willebadessen durchgeführten öffentlichen Auslegungen auch im Internet abrufbar sein.
Daher werden die obigen Unterlagen, getrennt nach Überschwemmungsgebieten, zusammen mit einem kurzen Einführungstext und einem Bekanntmachungstext (der für die Bezirksregierung Detmold) in der Zeit vom 26. April bis einschl. 25. Juni 2019 auch über die Homepage der Bezirksregierung Detmold bereit gestellt.

Die Unterlagen sind unter folgendem Link abrufbar:

https://www.bezreg-detmold.nrw.de/400_WirUeberUns/030_Die_Behoerde/040_Organisation/050_Abteilung_5/040_Dezernat_54/001_Aktuelles/index.php

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen