Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 
Zertifikat Familienfreundlichkeit
Rathaus Peckelsheim
Vituskapelle Willebadessen
Höpperteich Engar
Wasserschloss Borlinghausen
Ansicht Willebadessen

Innere Navigation

Innere Navigation

Hier finden Sie den Lycos-Routenplaner.

  • Anfahrt

Hier finden Sie das aktuelle Wetter in Willebadessen.

  • Wetter
  • Keine Wetterdaten vorhanden!

  • Facebook/Twitter

  •  


Anfang Inhalt

Innere Navigation


Tourismus

Tourismus

Natur und Kultur erleben – ein sinnliches Vergnügen



Urwüchsige Bergwälder, steile Felsklippen, Naturquellen und grüne Talauen prägen die Erholungslandschaft des staatlich anerkannten Luftkurortes Willebadessen im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge.

Unvergessliche Landschaftsbilder mit lebendiger Natur entdecken und erleben Sie bei uns.



Kleiner Herrgott
In der Nähe der Karlsschanze befindet sich der "Kleine Herrgott".
Bizarre Naturdenkmäler, mystische Stätten aus altsächsischer Zeit und reizvolle Baudenkmäler lassen Geschichte lebendig werden, so dass man neben dem Erleben der Natur auch aktives Erleben von Geschichte und Kultur genießen kann.

In der Gartenlandschaft Ostwestfalen-Lippe zählt die Anlage des ehemaligen Benediktinerinnenklosters Willebadessen zu den ausgewählten "Kleinen Paradiesen" und bietet optimale Voraussetzungen für Erholung und Entspannung.

Eggeweg im Winter
Der Eggeweg hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz.

Als Deutschlands erster ausgezeichneter „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ führt Sie der Eggeweg mitten durch diesen Naturpark und ist eine der schönsten Teilstrecken des Europäischen Fernwanderweges Nr. 1.

Der Eggeweg, Kammweg des Eggegebirges, Teilstrecke des europäischen Fernwanderwegs Nr. 1 Nordsee Bodensee St. Gotthard - Mittelmeer" ist ca. 70 km lang und verbindet den Teutoburger Wald im Norden mit dem Sauerland im Süden. 

Gekennzeichnet ist der Eggeweg  mit einem weißen liegenden Kreuz (Andreaskreuz).
23 Schutzhütten bieten dem Wanderer Rastmöglichkeit und Zuflucht bei schlechtem Wetter an diesem Weg. 


Bierbaums Nagel
Bierbaums Nagel

Vom Eggeweg aus lohnt ein Abstecher zum Aussichtsturm "Bierbaums Nagel". Ein Herr namens Bierbaum, Besitzer des Rittergutes Borlinghausen, ließ ihn 1849 bauen, um in wirtschaftlich schwierigen Jahren der Landbevölkerung eine Verdienstmöglichkeit zu geben.
Der Turm war ein Überraschungsgeschenk für seine Gemahlin, die aus Kassel stammte und sehr unter Heimweh litt. Vom Turm aus sollte sie Gelegenheit haben, das Wahrzeichen ihrer geliebten Heimatstadt, den Herkules auf der Wilhelmshöhe, sehen zu können.

 









Ende Inhalt

Innere Navigation