Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 
Zertifikat Familienfreundlichkeit
Rathaus Peckelsheim
Vituskapelle Willebadessen
Höpperteich Engar
Wasserschloss Borlinghausen
Ansicht Willebadessen

Innere Navigation

Innere Navigation

Hier finden Sie den Lycos-Routenplaner.

  • Anfahrt

Hier finden Sie das aktuelle Wetter in Willebadessen.

  • Wetter
  • Keine Wetterdaten vorhanden!

  • Facebook/Twitter

  •  


Anfang Inhalt

Innere Navigation


Archiv: Nachrichten aus der Umgebung

Archiv: Nachrichten aus der Umgebung



Volksbegehren
Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung, G 9 jetzt!"

In Nordrhein-Westfalen läuft seit dem 5. Januar 2017 das Volksbegehren "G9 jetzt in NRW". Ziel des Volksbegehrens ist die Rückkehr zu einer Regelschulzeit mit Abitur nach neun Jahren in der Sekundarstufe II.

Zum Online Formular bitte hier klicken!
Telekom Netzausbau: Willebadessen ist dabei
Telekom nimmt Willebadessen in sein Ausbauprogramm 2017 auf
Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s durch Vectoring bald möglich
Notwendige Bauarbeiten und Maßnahmen starten noch in diesem Jahr

Wer gerne schnell im Internet unterwegs ist, kann sich doppelt freuen: Die Telekom baut ihr Netz im Vorwahlbereich 05646 aus und erhöht zugleich das Tempo. Das hat die Telekom in einem Gespräch mit Bürgermeister Hans Hermann Bluhm bekanntgegeben.
Rund 1.500 Haushalte in Willebadessen profitieren vom Ausbauprogramm 2017. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind.
Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s.

Willebadessen ist Bioenergie-Kommune 2016
PSt Peter Bleser zeichnet Gewinner im Wettbewerb Bioenergie-Kommunen auf der Grünen Woche aus

Ascha, Neustrelitz und Willebadessen leben Land-Stadt-Partnerschaften für die Energiewende

"Unsere Wettbewerbs-Gewinner zeigen, dass sich auch größere Orte und Städte mit bis zu 20.000 Einwohnern schon heute ohne weiteres mit Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien, insbesondere aus regionaler Biomasse versorgen können", sagte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundeslandwirtschaftsminister, Peter Bleser, heute auf der Grünen Woche in Berlin. Er zeichnete Ascha in Bayern (1.600 Einwohner), Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern (21.000 Einwohner) und Willebadessen in Nordrhein-Westfalen (8.300 Einwohner) als Sieger im Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2016 aus. Alle drei Orte gewinnen einen Großteil ihrer Wärme und weit mehr als ihren eigenen Strombedarf regenerativ, vor allem aus Bioenergie.
IKEK IKEK
Alle Informationen zum neuen integrierten kommunalen Entwicklungskonzept.








Ende Inhalt

Innere Navigation