Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 
Zertifikat Familienfreundlichkeit
Rathaus Peckelsheim
Vituskapelle Willebadessen
Höpperteich Engar
Wasserschloss Borlinghausen
Ansicht Willebadessen

Innere Navigation

Innere Navigation

Hier finden Sie den Lycos-Routenplaner.

  • Anfahrt

Hier finden Sie das aktuelle Wetter in Willebadessen.

  • Wetter
  • Keine Wetterdaten vorhanden!

  • Facebook/Twitter

  •  


Anfang Inhalt

Innere Navigation


Jugendschutz im Karneval

Jugendschutz im Karneval

Die Karnevalszeit ist wieder angebrochen. In diesen Tagen überlassen sich viele unbeschwert dem lustigen Treiben. Bedingt durch Unbedachtsamkeit und Übermut können jedoch Menschen, vor allem Jugendliche, zu Schaden kommen.
Diese sind besonders gefährdet durch unkontrollierten Alkoholgenuss.
- Aus medizinischer Sicht durch den noch nicht in seiner Entwicklung abgeschlossenen Organismus
– Alkoholschäden treten bei ihnen schneller ein,
- aus psychologischer Sicht durch eine noch nicht abgeschlossene Persönlichkeitsbildung
– sie sind verführbar, sehr von Gruppennormen abhängig und oft im Umgang mit Alkohol unerfahren und nicht kritisch genug,
- aus sozialer Sicht durch eine noch nicht abgeschlossene Berufs- und Schulausbildung.

Die Veranstalter von Karnevalsfeiern und die Teilnehmer sind aufgerufen, in gegenseitiger Verantwortung darauf zu achten, dass Gefährdungen von Jugendlichen durch Alkoholgenuss verhindert werden.
Schulpflichtige Kinder sollten bei Veranstaltungen für Erwachsene zu Hause bleiben. Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren darf ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten die Anwesenheit bei öffentlichen Veranstaltungen nicht und bei Jugendlichen ab 16 Jahren längstens bis 24 Uhr gestattet werden.
An Kinder und Jugendliche dürfen branntweinhaltige Getränke nicht abgegeben werden. Allerdings dürfen Jugendliche ab 16 Jahren andere alkoholische Getränke, wie z. B. Bier und Wein, verzehren.
Die Träger von Karnevalsveranstaltungen werden gebeten, die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes zu beachten und deren Einhaltung zu überwachen.






Ende Inhalt

Innere Navigation